Ein starkes TEAM !


 

Herzlich willkommen!

21.06.2020

Christian Kaufhold beendet Zusammenarbeit mit der Tischtennis-Kooperation TIK Bruchsal

Über ein Jahrzehnt war er nun ein fester Bestandteil des TTC 95 Odenheim und quasi das Fundament unserer Jugendarbeit. Mit großer Leidenschaft und viel Herzblut war Christian Kaufhold sowohl als Aktiver für den TTC 95, hauptsächlich aber als hauptberuflicher Trainer für unsere Jugend, aber auch den Erwachsenenbereich an der Platte tätig. Er ebnete als unser Spitzenspieler in der ersten Mannschaft vor rund zehn Jahren den Weg zu den jüngsten sportlichen Erfolgen unseres TTC 95. Darüber hinaus, und aus unserer Sicht mit noch viel mehr nachhaltiger Bedeutung für den Verein, hat er im Rahmen des Projektes TIK Bruchsal herausragende Arbeit geleistet. Ziel dieses Projektes ist es, jungen Talenten an unterschiedlichen Orten in verschiedenen Vereinen im Bezirk nahezu an jedem Abend eine Trainingseinheit unter professionellen Bedingungen anzubieten.

Christian Kaufhold.jpg

Der TTC 95 Odenheim, aber auch der Tischtennisbezirk Bruchsal, haben Christian viel zu verdanken. Er ist hervorragend im Tischtennissport deutschlandweit vernetzt und immer ein wichtiger Ansprechpartner für uns gewesen, wenn es um die Sichtung junger Talente extern, aber auch vor allem um die Weiterentwicklung des eigenen Nachwuchses ging. Christian hat großen Anteil an der positiven Entwicklung von aktuellen Leistungsträgern im Verein, wie Michael Pfeiffer, Sebastian Geisert oder auch Nico Scheuring. Er hat es geschafft, systematische Trainingskonzepte und den Blick über den Tellerrand hinaus im Rahmen der Jugendarbeit im Verein zu implementieren in seiner gewohnt freundlichen und zielgruppenorientierten Art.

Lieber Christian, wir wünschen dir auf deinem neuen beruflichen Lebensweg alles Gute. Die Türen stehen für dich beim TTC 95 jederzeit offen!

Selbstverständlich ist es der Anspruch des Vereins, diese Art der Jugendarbeit und auch das Projekt mit einem neuen hauptamtlichen Trainer entsprechend weiterzuführen und auf die geleistete Arbeit von Christian aufzubauen. Wir arbeiten bereits im Hintergrund an einem Nachfolgekonzept in ähnlicher Form unter dann anderer personeller Leitung. Denn eines hat uns das letzte Jahrzehnt mit Christian immer wieder gezeigt: wenn sich eine Investition im Vereinsleben mit am meisten lohnt, dann doch die in die eigene Jugendarbeit, an der man nachhaltig Freude haben kann!
M.H.

R W - 20:00 @ Allgemein

 

Gefällt mir